Die Internationale Insektentauschbörse in Frankfurt am Main

Die Internationale Insektentauschbörse in Frankfurt am Main gibt es seit über 100 Jahren. Es ist eine der größten Veranstaltungen dieser Art in Europa. Sie findet traditionsgemäß einmal jährlich am ersten Novemberwochenende jedes Jahres statt. Den aktuellen Termin entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender des Vereins. Veranstaltungsort ist das Bürgerhaus (Titus–Forum) im Nordwest–Zentrum Frankfurt am Main.

Parallel zur Insektentauschbörse findet seit 1995 ein Entomologisches Begleitprogramm statt, das sich an Kinder richtet, die mit verschiedenen Aktivitäten spielerisch an Insekten herangeführt werden. Seit 1998 werden mit weiteren Programmpunkten (Poster, Diavorträge, Videos etc.) auch Jugendliche und Erwachsene angesprochen.

119. Internationale Insekten-Tauschbörse 
4. und 5. November 2017
Titusforum im Nordwestzentrum, Frankfurt am Main
Samstag 12–18 Uhr • Sonntag 9–14 Uhr

Die Organisation der Frankfurter Insektentauschbörse wird unter der Mithilfe weiterer Vereinsmitglieder und Freunde des Apollos hauptsächlich von der Tauschbörsensekretärin des Vereins, Frau Svenja Klein, durchgeführt.

Für etwaige Zimmerreservierungen oder sonstige allgemeine und touristische Auskünfte wenden Sie sich bitte direkt an das Fremdenverkehrsamt der Stadt Frankfurt am Main, Adresse: Kaiserstraße 52, 60329 Frankfurt am Main, Telefon: 069/212–30808, 212–38800; Fax: 069/212–37880.

Falls Sie vorhaben, als Besucher oder Aussteller zur Internationalen Frankfurter Insektentauschbörse zu kommen, bitten wir um Beachtung der Börsenordnung. Der Entomologische Verein Apollo e. V. freut sich auf Ihren Besuch der Internationalen Insektentauschbörse!

 

Informationen zur Insektentauschbörse

 

Börsenordnung

Verbindliche Börsenordnung (Stand 16. September 2015)
für Aussteller und Besucher der Insektentauschbörse
 

Begleitprogramm

Entomologisches Begleitprogramm zur
Internationalen Frankfurter Insektentauschbörse
 

Anfahrtskizze

Anreise und Zufahrtsmöglichkeiten zur
Internationalen Frankfurter Insektentauschbörse
 
 
 

Bitte beachten Sie, daß für alle Aussteller und Besucher insbesondere die aktuelle Börsenordnung (Stand: 16. September 2015) obligatorisch ist. Wir danken für Ihr Verständnis.

Technische Hinweise, Preise
 
Stand: aktualisiert am 17.17.2015 08:00 Uhr
Öffnungszeiten/Einlaß: Für Besucher:
Samstag: 12:00 Uhr — 18:00 Uhr
Sonntag: 9:00 Uhr — 14:00 Uhr

Für Aussteller:
Samstag: 10:00 Uhr — 18:30 Uhr
Sonntag: 8:30 Uhr — 15:00 Uhr

Hinweis:
Bestellte Tische müssen bis 12:00 h belegt werden, sonst können sie anderweitig vergeben werden.

Eintrittspreise: Für Besucher:
Erwachsene und Kinder über 12 Jahre: jeweils 3,00 € für einen Tag
Kinder bis 12 Jahre frei

Für Aussteller:
Aussteller zahlen keinen Eintritt, Begleitpersonen zahlen den normalen Eintritt. Maximal eine Begleitperson pro Aussteller darf zusammen mit dem Aussteller vor 12:00 beziehungsweise 9:00 Uhr mit in den Saal.

Ausstellerpreise: Preise für Ausstellungstische:
€ 30,00 pro Tisch für beide Tage.
Die Tischgröße beträgt ca. 120 cm × 60 cm.

Bestellungen/Reservierungen:

Reservierung von Ausstellungstischen
Bitte reservieren Sie nur schriftlich. Wenden Sie sich bei sämtlichen Reservierungen und Platzbestellungen (per E–Mail, Fax oder Post) und sonstigen Anfragen wegen der Tauschbörse direkt an Svenja Klein, Tauschbörsensekretärin des Vereins Apollo:

Svenja Klein, Leipziger Straße 14, D-35444 Biebertal

Tel.: +49 (0) 6409 66 29 03 • Fax: +49 (0) 6409 66 23 033

E–Mail: 120.itb@apollo-frankfurt.de

Alle Bestellungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet. Die Tischvergabe erfolgt unter Vorbehalt in der Reihenfolge des Eingangs der schriftlichen Anmeldungen, solange Platz verfügbar ist.

Wir bitten Sie um Verständnis, daß wir keine Reservierungen per Telefon akzeptieren! Selbstverständlich können Sie sich jederzeit telefonisch oder per E–Mail an uns wenden, wenn Sie Fragen zu Ihrer Reservierung haben oder Ihre Reservierung ändern möchten.

Beachten Sie weiterhin, daß die Tauschbörsensekretärin die Anzahl der bestellten Ausstellungstische bei Ausstellern, die mehrere Tische bestellt haben, verringern kann, um insgesamt mehr Aussteller in den Sälen unterzubringen.

Entscheidungen über die Aufnahme und Ausstellungsfläche eines Ausstellers sowie über einen bestimmten Standort fällt im Problemfall ausschließlich die Tauschbörsensekretärin in Absprache mit dem Vorstand des Vereins. Es besteht keinerlei Anspruch der Aussteller auf bestimmte Flächengrößen oder Standorte, jedoch wird die Tauschbörsensekretärin stets bemüht sein, den Wünschen der Aussteller soweit wie möglich entgegenzukommen.

 
Page Top